Sommersemester 2013

Proseminar Neuere Geschichte (dreistündig): Die Reformation (Kurs A)

Prof. Dr. Bettina Braun

Kurzname: PS.Neuere.Geschichte
Kursnummer: 07.068.170

Voraussetzungen / Organisatorisches

Staatsexamen oder Magisterstudiengang: Kenntnisse einer modernen Fremdsprache (nachgewiesen in einer Quellenlektüre oder einer entsprechenden Sprachklausur des Historischen Seminars).
B.A. oder B.Ed.: Erfolgreich abgeschlossenes Basismodul 01: Einführung. Sollten Sie alle Veranstaltungen aus Modul 1 besucht, jedoch noch nicht alle Prüfungen bestanden haben, dann können Sie unter Vorbehalt zu dieser Lehrveranstaltung zugelassen werden; sollten Sie eine der Prüfungsleistungen aus Modul 1 endgültig nicht bestanden haben, wird Ihre Anmeldung, auch eine bestätigte Anmeldung, rückwirkend unwirksam, und Sie verlieren Ihren Anspruch auf den Seminarplatz.
Das Proseminar in Neuerer Geschichte wird in ausreichender Zahl nur im Sommersemester angeboten. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Semesterplanung!

Empfohlene Literatur

Luise Schorn-Schütte, Die Reformation. Vorgeschichte, Verlauf, Wirkung, 5. erg. Aufl. München 2011; Thomas Kaufmann, Geschichte der Reformation, Frankfurt a.M./Leipzig 2009; Volker Leppin, Das Zeitalter der Reformation. Eine Welt im Übergang, Darmstadt 2009; Stefan Ehrenpreis/Ute Lotz-Heumann, Reformation und konfessionelles Zeitalter, Darmstadt 2002; Thomas Kaufmann, Martin Luther, 2. durchges. Aufl. München 2010; Heinz Schilling, Martin Luther. Rebell in einer Zeit des Umbruchs. Eine Biographie, München 2012.

Inhalt

Die Reformation war vor allem ein Ereigniskomplex der Kirchengeschichte, an dessen Ende eine Mehrzahl unterschiedlicher Kirchen und Bekenntnisse stand. Dieser Vorgang ist zentral: Ohne Kenntnis der theologischen Lehren Martin Luthers und der Auseinandersetzungen, die sich an ihnen entzündeten, ist die Reformation nicht zu verstehen - insofern ist sie ein Ereignis der Kirchengeschichte. Darüber hinaus aber hatte die Reformation Auswirkungen auf alle Bereiche der Gesellschaft (und wird deshalb im Rahmen der allgemeinen Geschichte gelehrt): Sie veränderte die Vorstellungen von Ehe und Familie ebenso wie das Wirtschaftsleben oder die Sozialpolitik und führte zu tiefgreifenden Reformen der Reichsverfassung. Das Proseminar führt in Ursachen und Verlauf der (deutschen) Reformation ein und thematisiert einige der genannten Veränderungen.
Neben der Beschäftigung mit dem Thema des Proseminars steht die Einführung in zentrale Methoden und Hilfsmittel der frühneuzeitlichen Geschichte sowie die Vermittlung grundlegender "handwerklicher" Fähigkeiten. Das Proseminar umfasst insgesamt 3 SWS, das einstündige Tutorium ist ein integraler Teil des Proseminars. Für den erfolgreichen Besuch des Seminars ist die Anfertigung einer schriftlichen Hausarbeit notwendig. Ferner sind die regelmäßige und aktive Teilnahme, die Erledigung der Hausaufgaben sowie eine kurze mündliche Präsentation obligatorisch.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
16.04.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
19.04.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
23.04.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
26.04.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
30.04.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
03.05.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
07.05.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
10.05.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
14.05.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
17.05.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
21.05.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
24.05.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
28.05.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
31.05.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
04.06.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
07.06.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
11.06.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
14.06.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
18.06.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
21.06.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
25.06.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
28.06.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
02.07.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
05.07.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
09.07.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
12.07.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude
16.07.2013 (Dienstag)18.00 - 19.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
19.07.2013 (Freitag)08.00 - 10.00 Uhr00 491 P15
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: SoSe 2013