Wintersemester 2012/13

Übung Englische Quellenlektüre: Die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover (1714-1837) ENTFÄLLT

Charlotte Backerra M.A.

Kurzname: Üb.QL.GB.Hannover
Kursnummer: 07.068.080

Empfohlene Literatur

Riotte, Torsten: Transfer durch Personalunion: Großbritannien-Hannover 1714-1837, in: European History Online (EGO), published by the Leibniz Institute of European History (IEG), Mainz 2012-05-14. URL: [url]http://www.ieg-ego.eu/riottet-2012-de[/url] (letzter Zugriff: 12.6.2012).

Inhalt

Die Krönung des Kurfürsten von Braunschweig-Lüneburg (Hannover) zu Georg I., König von Großbritannien und Irland, im Jahr 1714 verschob die politischen Kräfteverhältnisse in Europa und hatte weitreichende Folgen für den Kontinent und den transatlantischen Raum.
Großbritannien und Braunschweig-Lüneburg waren im Hinblick auf politische Einflussnahme, wirtschaftliche Entwicklung und sozio-politische Rahmendaten sehr verschieden. Trotzdem wurde die Personalunion erst nach 123 Jahren aufgrund unterschiedlicher Erbfolgeregelungen aufgelöst.
In der Quellenlektüre soll an ausgewählten Originalquellen und historiographischen Texten das "Hanoverian Britain" von 1714 bis 1837 betrachtet werden.

Voraussetzungen / Organisatorisches

B.A., B.Ed.: Die englische Quellenlektüre-Übung ist Bestandteil des Moduls 1 und schließt mit einer Klausur ab. Diese Klausur wird benotet.
Staatsexamen oder Magisterstudiengang: Die Übung schließt mit einer Klausur ab, die dem Nachweis der englischen Sprachkenntnisse und dem Erwerb eines Quellenlektürescheins dient.
Diese Übung ist Teil von Basismodul 01: Einführung. Sie wird nur im Wintersemester in ausreichender Zahl angeboten; im Sommersemester wird nur eine kleine Zahl englischer Quellenlektüren durchgeführt. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Semesterplanung!
Semester: WiSe 2012/13