Wintersemester 2013/14

Übung Neuere Geschichte: Der Achtzigjährige Krieg in den Niederlanden, 1558-1648

Tobias Huff

Kurzname: Ü.Neuere.Geschichte
Kursnummer: 07.068.200

Voraussetzungen / Organisatorisches

Keine besonderen Zugangsvoraussetzungen.
B.A. Geschichte: Diese Übung ist Bestandteil des Moduls 4 (Neuere Geschichte). Die Übung ist unbenotet; vorausgesetzt wird eine aktive Teilnahme an der Übung.
B.A. KF, M.A., M.Ed. Geschichte: Diese Übung ist Teil des Aufbaumoduls Neuzeit. Die Übung ist unbenotet; vorausgesetzt wird eine aktive Teilnahme an der Übung.
Staatsexamen/Magister: Studierende der alten Studiengänge können einen benoteten Schein erwerben.

Empfohlene Literatur

Arndt, Johannes, Das Heilige Römische Reich und die Niederlande 1566 bis 1648. Politische-konfessionelle Verflechtung und Publizistik im Achtzigjährigen Krieg, Köln 1998.
Parker, Geoffrey, Der Aufstand der Niederlande. Von der Herrschaft der Spanier zur Gründung der Niederländischen Republik 1549-1609, München 1979.
North, Michael, Geschichte der Niederlande, München 1997.
North, Michael, Fas Goldene Zeitalter. Kunst und Kommerz in der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Köln 20012.

Inhalt

Der Westfälische Friede von 1648 beendete nicht nur den Dreißigjährigen Krieg, sondern auch den westlich längeren Freiheitskampf der Niederlande. Dem mit der Schlacht von Heiligerlee 1568 ausgebrochenen Konflikt waren wachsende Spannungen zwischen den spanischen Landesherren und der einheimischen Bevölkerung vorausgegangen.
Die Übung beschäftigt sich neben der Militär- und Diplomatiegeschichte des Konflikts mit der sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung der Republik. Diese stieg während des Konflikts zu einem Zentrum der Kunst auf, mit bekannten Vertretern mit Frans Hals oder Rembrandt. Der Niederländischen Ostindien-Kompanie gelang die Etablierung eines weltumspannenden Handelsnetzes, dessen heute wohl bekanntester Stützpunkt Neu-Amsterdam die Keimzelle für New York bildete.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
21.10.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
28.10.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
04.11.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
11.11.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
18.11.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
25.11.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
02.12.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
09.12.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
16.12.2013 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
06.01.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
13.01.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
20.01.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
27.01.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
03.02.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr00 136 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I

Semester: WiSe 2013/14