Wintersemester 2014/15

Übung Neuere Geschichte: Italienische Stadtrepubliken

Univ.-Prof. Dr. Matthias Schnettger

Kurzname: Ü.Neuere.Geschichte
Kursnummer: 07.068.200

Voraussetzungen / Organisatorisches

Keine besonderen Zugangsvoraussetzungen.
B.A. Geschichte: Diese Übung ist Bestandteil des Moduls 4 (Neuere Geschichte). Die Übung ist unbenotet; vorausgesetzt wird eine aktive Teilnahme an der Übung.
B.A. KF, M.A., M.Ed. Geschichte: Diese Übung ist Teil des Aufbaumoduls Neuzeit. Die Übung ist unbenotet; vorausgesetzt wird eine aktive Teilnahme an der Übung.
Staatsexamen/Magister: Studierende der alten Studiengänge können einen benoteten Schein erwerben.

Zusätzliche Informationen

Italienische Sprachkenntnisse sind wünschenswert, aber nicht obligatorisch für die Teilnahme an der Übung.

Empfohlene Literatur

Geldern, Martin van/Skinner, Quentin (Hg.): Republicanism. A Shared European Heritage. 2 Bde. 3. Aufl. Cambridge 2006; Karsten, Arne: Geschichte Venedigs. München 2012 (Beck’sche Reihe 2756); Münkler, Herfried: Machiavelli. Die Begründung des politischen Denkens der Neuzeit aus der Krise der Republik Florenz. 2. Auf. Frankfurt a.M. 2007 (Fischer 16178).

Inhalt

Die italienische Halbinsel verfügt über eine ungebrochene stadtrepublikanische Tradition vom Mittelalter bis zum Ausgang des Ancien Régime. Neben Venedig sind hier auch Genua, Lucca und San Marino zu nennen. Die toskanischen Republiken Florenz, Pisa und Siena gingen zwar im 16. Jahrhundert im Großherzogtum der Medici auf. Vor allem Florenz wurde aber noch an der Schwelle zum Untergang zu einem Laboratorium frühmodernen Staatsdenkens.
Durch die gemeinsame Lektüre von Quellen und Forschungsliteratur erhalten die Studierenden Einblicke in unterschiedliche Aspekte der Geschichte der italienischen Republiken. Zugleich lernen sie verschiedene Ansätze zu ihrer Erforschung kennen. Beispielsweise werden die Verfassung und die Sozialstruktur, das Zeremoniell und die Außenbeziehungen der Republiken, aber auch ihre Wahrnehmung durch die zahlreichen Reisenden thematisiert.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
27.10.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
03.11.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
10.11.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
17.11.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
24.11.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
01.12.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
08.12.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
15.12.2014 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
05.01.2015 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
12.01.2015 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
19.01.2015 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
26.01.2015 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
02.02.2015 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude
09.02.2015 (Montag)14.00 - 16.00 Uhr01 481 P109a
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: WiSe 2014/15