Lehrveranstaltungen im laufenden Semester

Hauptseminar Neuzeit: Der Einfluss Frankreichs auf Deutschland während der Zeit Napoleon Bonapartes

Lutz Klinkhammer

Kurzname: HS Aufbaumodul
Kursnummer: 07.068.270c

Voraussetzungen / Organisatorisches

B.A. Geschichte: Dieses Hauptseminar ist Teil des Aufbaumoduls Neuzeit. Dieses Aufbaumodul setzt den erfolgreichen Besuch des Basismoduls Neueste Geschichte voraus. Das Hauptseminar wird mit einer benoteten Hausarbeit abgeschlossen; die Note der Hausarbeit bildet die Modulnote.
M.A. Geschichte, M.Ed. Geschichte: Das Hauptseminar wird mit einer benoteten Hausarbeit abgeschlossen; die Note der Hausarbeit bildet die Modulnote.
Staatsexamen/Magister: Studierende der alten Studiengänge können auf der Grundlage einer Hausarbeit einen benoteten Schein erwerben.

Zusätzliche Informationen

Die propädeutischen Kenntnisse der Epoche werden vorausgesetzt. Das gilt auch für die geforderten Fremdsprachenkenntnisse. Das Hauptseminar wird als Blockveranstaltung angeboten. Termine: 16.05., 17.05., 23.05., 24.05., 06.06., 07.06., 13.06., 14.06.
Die Übernahme eines Kurzreferats und einer Hausarbeit werden erwartet. 

Empfohlene Literatur

Walter Demel, Vom aufgeklärten Reformstaat zum Staatsabsolutismus, (Enzyklopädie deutscher Geschichte, 23), München 1993; Elisabeth Fehrenbach, Vom Ancien Régime zum Wiener Kongress (Oldenbourg Grundriß der Geschichte, 12), 4. Aufl., München 2001; Anika Bethan, Napoleons Königreich Westphalen. Lokale, deutsche und europäische Erinnerungen, Paderborn 2012; Claudie Paye, "Der französischen Sprache mächtig".  Kommunikation im Spannungsfeld von Sprachen und Kulturen im Königreich Westphalen (1807-1813), München 2013; Ute Planert (Hg.), Napoleon's Empire. European Politics in Global Perspective, Basingstoke 2016 
 

Inhalt

Die französische Revolution bewirkte nicht nur in Frankreich einen entscheidenden Bruch mit der bestehenden gesellschaftlichen Ordnung. Doch erst mit dem Krieg nach außen und der französischen militärischen Expansion wurden die Kernelemente der neuen Ordnung über den europäischen Kontinent verbreitet. Auch die deutsche Staatenwelt brach unter der französischen Herausforderung und aufgrund innerer Probleme zusammen. Napoleon Bonaparte kam die entscheidende Rolle zu bei der Neugestaltung der europäischen Staaten unter französischem Einfluss. Die linksrheinischen Gebiete wurden in das französische Staatsgebiet integriert, von Paris abhängige „Modellstaaten“ wurden gegründet, die Rheinbundstaaten standen unter starkem Einfluss aus Frankreich und auch die militärisch unterlegenen Staatswesen wie Preußen gerieten unter Reformdruck. Welche Auswirkungen das französische Modell auf die deutschen Staaten hatte, soll an ausgewählten Beispielen untersucht werden. 

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
16.05.2019 (Donnerstag)16.00 - 19.00 Uhr00 011 SR 05
9125 - Bausparkasse Mainz
17.05.2019 (Freitag)10.00 - 14.00 Uhr00 014 SR 01
9125 - Bausparkasse Mainz
23.05.2019 (Donnerstag)16.00 - 19.00 Uhr00 011 SR 05
9125 - Bausparkasse Mainz
24.05.2019 (Freitag)10.00 - 14.00 Uhr00 014 SR 01
9125 - Bausparkasse Mainz
06.06.2019 (Donnerstag)16.00 - 19.00 Uhr00 011 SR 05
9125 - Bausparkasse Mainz
07.06.2019 (Freitag)10.00 - 14.00 Uhr00 014 SR 01
9125 - Bausparkasse Mainz
13.06.2019 (Donnerstag)16.00 - 19.00 Uhr00 011 SR 05
9125 - Bausparkasse Mainz
14.06.2019 (Freitag)10.00 - 14.00 Uhr00 014 SR 01
9125 - Bausparkasse Mainz

Semester: SoSe 2019