Sommersemester 2011

Exkursion: Wien - die kaiserliche Residenzstadt

Prof. Dr. Bettina Braun; Paul Friedl; Univ.-Prof. Dr. Matthias Schnettger

Kurzname: Exk.Wien
Kursnummer: 07.068.230

Inhalt

Von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis zum Jahr 1806 war Wien die Haupt- und Residenzstadt der römisch-deutschen, dann, von 1804-1918, der österreichischen Kaiser aus dem Hause Habsburg(-Lothringen). Diese Vergangenheit prägt das Gesicht der Stadt bis heute, nicht nur durch diejenigen Bauwerke, die unmittelbar mit der herrschenden Dynastie und ihrer Repräsentation verknüpft waren, sondern etwa auch durch die Paläste des deutschen und erbländischen Adels, der sich in der Umgebung des Herrschers niederließ. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion lernen markante Gebäude des kaiserlichen Wien, wie die Hofburg, Schloss Schönbrunn und ausgewählte Kirchen, sowie die dort erhaltenen Kunstwerke und kennen und werden zugleich mit der Topographie einer frühneuzeitlichen Residenzstadt vertraut gemacht.

Die Exkursion findet statt vom 9.9. bis 13.9.11. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird die Bereitschaft zur Übernahme eines Referats erwartet. Die Kosten für die Exkursion werden ca. EUR 300 betragen, damit sind die Kosten für Flug (ab Frankfurt), Übernachtung mit Frühstück, Eintritte, Führungen, öffentl. Nahverkehr abgedeckt. Der Betrag ist bis zum 15. Mai zu bezahlen; mit dem Zahlungseingang wird die Anmeldung verbindlich.

Weitere Informationen und der Termin eines Vorbereitungstreffens werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern per Jogustine mitgeteilt.

Empfohlene Literatur

Literaturhinweis: Peter Csendes / Ferdinand Opll (Hg.): Wien, Geschichte einer Stadt, Bd. 2: Die frühneuzeitliche Residenz (16.-18. Jahrhundert). Wien/Köln/Weimar 2003.

Zusätzliche Informationen

Die Exkursion findet vom 09.09.-13.09.2011 statt.
Semester: SoSe 2011