Sommersemester 2011

Übung Neuzeit: Eine Nonne als Beraterin des spanischen Königs: Der Briefwechsel María de Ágredas mit Philipp IV. (Spanische Quellenlektüre)

Monika Frohnapfel

Kurzname: Üb.NG.Maria.de.Agred
Kursnummer: 07.068.280c

Voraussetzungen / Organisatorisches

Gute Spanischkenntnisse;
aktive Teilnahme
B.A. Geschichte: Diese Übung ist Teil des Aufbaumoduls Neuzeit. Dieses Aufbaumodul setzt den erfolgreichen Besuch des Basismoduls Neueste Geschichte voraus. Die Übung ist unbenotet; vorausgesetzt wird eine aktive Teilnahme an der Übung.
Staatsexamen/Magister: Studierende der alten Studiengänge können einen benoteten Schein erwerben.

Inhalt

Inhalt:
Der mehr als 20 Jahre andauernde Briefwechsel zwischen dem spanischen König Philipp IV. und der Nonne María de Ágreda (1602-1665), Äbtissin eines Klosters in der kleinen altkastilischen Stadt Ágreda, stellt einen reichhaltigen Quellenfundus für die Annäherung an die spanische Geschichte des 17. Jh. dar. Die religiöse Frau war dem Herrscher geistlicher Beistand und Ratgeberin, auch in weltlichen Belangen.
In der Übung sollen anhand von ausgewählten Briefen aus dieser Korrespondenz zwischen María de Ágreda und Philipp IV. Einblicke in die alltäglichen Sorgen des spanischen Herrschers gegeben werden.
Da die Briefe im Original gelesen werden, sind gute Spanischkenntnisse unverzichtbar.

Empfohlene Literatur

Einführende Literatur (in Mainz vorhanden):
- Cartas de Sor María de Jesús de Ágreda y de Felipe IV. Ed. y estudio preliminar de Carlos Seco Serrano (Biblioteca de autores españoles 108 y 109). 2 vols. Madrid 1958.
- Bernecker, Walther L. und Horst Pietschmann (Hg.): Geschichte Spaniens von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Stuttgart 2005.
- Collado Seidel, Carlos: Philipp IV (1621-1665). In: Die spanischen Könige. 18 historische Porträts vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Hg. von Walther L. Bernecker. München 1997, S. 97-114.
- Suárez Fernández, Luis: Felipe de España. Un monarca en la coyuntura católica del s. XVII. El tiempo de sor María Jesús de Ágreda. In: El papel de sor María Jesús de Ágreda en el Barroco español (Monografía universitarias). Soria 2002, S. 13-23.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
20.04.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
27.04.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
04.05.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
11.05.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
18.05.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
25.05.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
01.06.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
08.06.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
15.06.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
22.06.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
29.06.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
06.07.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
13.07.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude
20.07.2011 (Mittwoch)14.00 - 16.00 Uhr00 518
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: SoSe 2011