Wintersemester 2012/13

Hauptseminar Neuzeit: Friedensvorstellungen und Friedenspraxis in der Frühen Neuzeit

Univ.-Prof. Dr. Matthias Schnettger

Kurzname: HS.FNZ.Frieden
Kursnummer: 07.068.270c

Zusätzliche Informationen

Die propädeutischen Kenntnisse der Epoche werden vorausgesetzt.

Empfohlene Literatur

DUCHHARDT, Heinz/KNIPPING, Franz (Hg.): Handbuch der Geschichte der internationalen Beziehungen. Bde. 1-5. Paderborn u.a. 1997-[2012]; GOTTHARD, Axel: Krieg und Frieden in der Vormoderne. In: KRAUS, Hans-Christof/ NICKLAS, Thomas (Hrsg.): Geschichte der Politik. Alte und neue Wege (Historische Zeitschrift, Beiheft N.F. 44). München 2007, S. 67-94; KAMPMANN, Christof u.a. (Hg.): L'art de la paix. Kongresswesen und Friedensstiftung im Zeitalter des Westfälischen Friedens (Schriftenreihe der Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte 34). Münster 2011.

Inhalt

Die Frühe Neuzeit war eine Epoche der Kriege. Je ferner oder prekärer der Frieden in der Realität war, eine umso größere Rolle mochte er als Norm und Ideal spielen, umso größer mochten die Anstrengungen sein, ihn zu stabilisieren bzw. herzustellen. Das Hauptseminar beleuchtet das Phänomen „Frieden“ im frühneuzeitlichen Europa aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln. Zum einen soll es um die Praktiken des Friedensschließens gehen. Dies beinhaltet die Friedensverhandlungen und deren Rahmenbedingungen ebenso wie die Form, den Inhalt und die Umsetzung von Friedensverträgen. Zum anderen werden frühneuzeitliche Friedensvorstellungen in den Blick genommen. Es werden unterschiedliche Friedensprojekte betrachtet, aber auch die Darstellung des Friedens in der Literatur, den Bildenden Künsten und der Musik. Auf diese Weise sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur einen wichtigen Aspekt der internationalen Beziehungen in der Frühen Neuzeit kennenlernen, sondern auch einen Einblick in aktuelle politik- und kulturgeschichtliche Fragestellungen und Methoden erhalten.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Voraussetzungen für den Scheinerwerb sind die regelmäßige Teilnahme, ein Kurzreferat (10 Minuten, mit Handout) sowie die Anfertigung einer schriftlichen Hausarbeit. Die einzelnen Sitzungen werden von den jeweiligen Referentinnen und Referenten in Absprache mit dem Seminarleiter gemeinsam gestaltet. Um allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine optimale Vorbereitung auf die Sitzungen zu ermöglichen, wird erwartet, dass die Thesenpapiere eine Woche vor dem Referatstermin zur Verfügung gestellt werden. Die Vergabe der Referatsthemen erfolgt nach der ersten Anmelderunde per e-Mail oder in den Sprechstunden.
B.A. Geschichte: Dieses Hauptseminar ist Teil des Aufbaumoduls Neuzeit. Dieses Aufbaumodul setzt den erfolgreichen Besuch des Basismoduls Neueste Geschichte voraus. Das Hauptseminar wird mit einer benoteten Hausarbeit abgeschlossen; die Note der Hausarbeit bildet die Modulnote. M.A. Geschichte, M.Ed. Geschichte: Das Hauptseminar wird mit einer benoteten Hausarbeit abgeschlossen; die Note der Hausarbeit bildet die Modulnote. Staatsexamen/Magister: Studierende der alten Studiengänge können auf der Grundlage einer Hausarbeit einen benoteten Schein erwerben.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
22.10.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
29.10.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
05.11.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
12.11.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
19.11.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
26.11.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
03.12.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
10.12.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
17.12.2012 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
07.01.2013 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
14.01.2013 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
21.01.2013 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
28.01.2013 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude
04.02.2013 (Montag)08.00 - 10.00 Uhr01 461 P108
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: WiSe 2012/13