Wintersemester 2012/13

Übung Englische Quellenlektüre: Das Deutsche Reich im Dreißigjährigen Krieg. Auszüge aus dem Reisetagebuch eines englischen Diplomaten

Dr. Sebastian Becker

Kurzname: Üb.QL.30jähr.Krieg
Kursnummer: 07.068.080

Voraussetzungen / Organisatorisches

B.A., B.Ed.: Die englische Quellenlektüre-Übung ist Bestandteil des Moduls 1 und schließt mit einer Klausur ab. Diese Klausur wird benotet.
Staatsexamen oder Magisterstudiengang: Die Übung schließt mit einer Klausur ab, die dem Nachweis der englischen Sprachkenntnisse und dem Erwerb eines Quellenlektürescheins dient.
Diese Übung ist Teil von Basismodul 01: Einführung. Sie wird nur im Wintersemester in ausreichender Zahl angeboten; im Sommersemester wird nur eine kleine Zahl englischer Quellenlektüren durchgeführt. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Semesterplanung!

Empfohlene Literatur

Arndt, Johannes: Der Dreißigjährige Krieg 1618-1648, Stuttgart 2009; Schmidt, Georg: Der Dreißigjährige Krieg, München 2006; Kampmann, Christoph: Europa und das Reich im Dreißigjährigen Krieg : Geschichte eines europäischen Konflikts, Stuttgart 2008; Um „sich ein Bild zu machen“, wird der Ausstellungskatalog 1648. Krieg und Frieden in Europa, München 1998, empfohlen.

Inhalt

Thomas Howard, 21. Earl of Arundel, trat im Jahr 1638 im diplomatischen Dienst seiner Majestät König Karls I. von England eine Reise durch das vom Dreißigjährigen Krieg verwüstete Heilige Römische Reich Deutscher Nation an. Von seinen Erfahrungen und Erlebnissen berichtet minutiös das Reisetagebuch seines Sekretärs William Crowne. In der Übung werden wir gemeinsam Auszüge aus dem Reisetagebuch Crownes lesen und übersetzen und uns so ein Bild der Kultur, Politik und des Alltags im Deutschen Reich machen.

Einen wesentlichen Teil der Übung wird die Vermittlung der Fähigkeit zur exakten Übersetzung und Interpretation auch fremdsprachiger Quellentexte und die Sensiblilisierung für alle dabei auftretenden Probleme sein. Die ausführliche Besprechung der von Sitzung zu Sitzung gestellten Hausaufgaben rückt daher in den Vordergrund.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
22.10.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
29.10.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
05.11.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
12.11.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
19.11.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
26.11.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
03.12.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
10.12.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
17.12.2012 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
07.01.2013 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
14.01.2013 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
21.01.2013 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
28.01.2013 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I
04.02.2013 (Montag)10.00 - 12.00 Uhr00 213 Ausweichfläche Physiologie
1281 - Verfügungsbau I

Semester: WiSe 2012/13